Bayern muss künftig die Hälfte des Stroms importieren

Die Energiewende läuft in Bayern nicht ganz nach Plan: Nach Abschaltung der Atomkraftwerke wird der Freistaat massiv auf Stromimporte angewiesen sein. Es mangelt am Ausbau erneuerbarer Energien. Nach der Abschaltung des letzten bayerischen Atomkraftwerks wird Bayern massiv auf Stromimporte angewiesen sein. Nach Schätzung des Wirtschaftsministeriums wird der Freistaat Bayern im Jahr 2025 etwa 40 bis 50 Prozent seines Strombedarfs durch Einfuhr decken…